Anzeige 1-10 von 27
Sortiert nach

04.10.2018 - "Die Einigung der Großen Koalition auf ein Einwanderungsgesetz ist längst überfällig"
22.09.2018 - Jungunternehmer fordern Bekenntnis zu Freihandel von G20-Staaten
16.09.2018 - Junge Wirtschaft in Augsburg zu Gast
05.09.2018 - Kick-Off der Business Foren am 26. Oktober in Berlin
04.09.2018 - Junge Wirtschaftsverbände fordern offene Diskussion über längeres Arbeiten
07.08.2018 - KI: Wunderwaffe gegen Fachkräftemangel
12.07.2018 - Angekommen: 100 Geflüchtete zum Gründen motiviert
21.06.2018 - Junge Wirtschaft aus Europa trifft sich in Riga
14.06.2018 - Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit geht am Arbeitsmarkt vorbei
11.06.2018 - DSGVO: Datenschutz darf nicht Unternehmergeist lähmen
Seite 1 von 3 - Gehe zu Seite 1 - 2 - 3 

Pressemeldung - WJD

24.05.2018 - 15. Medienpreis Mittelstand in Berlin verliehen

Vor mehr als 100 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien ist am 24. Mai der Medienpreis Mittelstand verliehen worden. Die Preisübergabe fand im Haus der Commerzbank am Brandenburger Tor in Berlin statt.

Berlin, 24.05.2018 - Vor mehr als 100 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien ist am 24. Mai der Medienpreis Mittelstand verliehen worden. Die Preisübergabe fand im Haus der Commerzbank am Brandenburger Tor in Berlin statt.



Der Preis von den Wirtschaftsjunioren Deutschland wurde in sechs Kategorien vergeben, die mit jeweils 2.000 Euro dotiert waren. Eine Nachwuchsjournalistin erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Nachwuchs-Sonderpreis. Insgesamt hatten sich 124 Journalisten um die Auszeichnung beworben.



Die Preisträger des Medienpreis Mittelstand 2018 sind:
• Kategorie Print regional: Stefan Lakeband, Weser Kurier: „Der talentierte Mr. Martin“
• Kategorie Print national: Georg Fahrion, Capital: „Die Laserkanone“
• Kategorie TV min (bis 15 Minuten): Julia Cruschwitz, MDR Fernsehen: „Fachkräftemangel im
Hotel- und Gaststättengewerbe“
• Kategorie TV max (ab 15 Minuten): Michael Houben, WDR: „Die Story - Ab ins Steuerparadies! - Kleinunternehmer wollen auch sparen.“
• Kategorie Hörfunk: Wiebke Keuneke, WR 2 Hörfunk Feature: „Erdbeerium - die Früchtchen der Familie Dahl“
• Kategorie Crossmedial: Dr. Nikolaus Förster und Team Kreative Zerstörer, Impulse: „Kreative Zerstörer. Das Duell“
• Nachwuchssonderpreis: Eva Schulz, Video-Format Deutschland 3000: „Meister statt Master: Handwerk for the win!“




Die Jury hatte aus den zahlreichen Bewerbungen die 21 besten Beiträge ausgewählt, von denen sieben zu Siegern des Wettbewerbs gekürt wurden. Die am stärksten umkämpfte Kategorie des Wettbewerbs war wieder „Print national“ mit insgesamt 53 eingereichten Beiträgen. Unter den 124 Teilnehmern befanden sich namhafte Medien wie zum Beispiel Capital, Stern, WirtschaftsWoche, Welt am Sonntag, FAZ, Hamburger Abendblatt, Impulse, Brand Eins, MDR, SWR, BR und WDR.



Die Auszeichnung für journalistische Berichterstattung mit dem Schwerpunkt auf die mittelständische Wirtschaft wird jährlich von den Wirtschaftsjunioren Deutschland vergeben.



„Um den deutschen Mittelstand beneidet uns die ganze Welt. Obwohl 95 Prozent der deutschen Wirtschaft mittelständisch geprägt sind, kommen die kleinen und mittleren Unternehmen in der Presse kaum vor“, bemängelt Kristine Lütke, Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland. „Mit dem Medienpreis Mittelstand machen wir die Hidden Champions sichtbar. Die 124 Einreichungen in diesem Jahr beweisen doch, dass es im Mittelstand viele spannende Geschichten zu erzählen gibt. Mein Dank gilt allen Gewinnern und Nominierten, die den Weg in die Provinz nicht gescheut haben, um die Erfolgsgeschichten des Mittelstands aufzuspüren.“

Der Juryvorsitzende Roland Tichy (Ludwig-Erhard-Stiftung) bestätigte: „Der Medienpreis Mittelstand zeichnet Journalisten aus, die sich demjenigen Bereich der Wirtschaft widmen, der Arbeitsplätze und Fortschritt schaffst - aber nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient."

180524_JWJ_PHT008
Image Data (694 Kb)
Kontakt: Sandra Koch

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutz.

OK